Hauptinhalt

Grußwort Dr. Matthias Rößler

Grußwort des Präsidenten des Kuratoriums »Tag der Sachsen«

Dr. Matthias Rößler, Präsident des Kuratoriums »Tag der Sachsen«
Dr. Matthias Rößler, Präsident des Kuratoriums »Tag der Sachsen«  © Sächsischer Landtag

Herzlich willkommen bei der Internetpräsentation des größten sächsischen Volks- und Heimatfestes – unseres »Tages der Sachsen«!

Am 7. Juni 2010 hat mich das Kuratorium »Tag der Sachsen« zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Darüber habe ich mich sehr gefreut und werde mich mit ganzer Kraft dafür einsetzen, die von meinem langjährigen Amtsvorgänger, Landtags- und Kuratoriumspräsident a. D. Erich Iltgen, im Zusammenwirken mit den Vereinen und Verbänden unseres Landes geschaffene schöne Tradition kontinuierlich fortzusetzen.

Am 22. Juni 2015 wurde ich vom Kuratorium »Tag der Sachsen« für weitere fünf Jahre in das Amt des Präsidenten gewählt. Darüber habe ich mich sehr gefreut und das Amt sehr gern erneut übernommen.

Seit 1992 feiern wir alljährlich am ersten Septemberwochenende das Fest der Vereine und Verbände, jedes Jahr in einer anderen Stadt oder Region. Die Reise durch den Freistaat Sachsen begann in Freiberg, führte über Görlitz, Annaberg-Buchholz, die Region des Muldentals, Torgau, Plauen, Hoyerswerda, Riesa, Zwickau, Zittau, Sebnitz, Döbeln, Weißwasser, Marienberg, Reichenbach, Grimma, Mittweida, Oelsnitz im Erzgebirge, Kamenz, Freiberg, Schwarzenberg Großenhain und Wurzen nach Limbach-Oberfrohna, wo vom 2. bis 4 September 2016 der nunmehr 25. »Tag der Sachsen« stattfinden wird. Nur einmal musste die Reise unterbrochen werden: 2002 zerstörte die Flut die damals vorgesehene Gastgeberstadt Döbeln, die dann 2004 – erstrahlt in neuer Schönheit – ein wunderbares Fest gestaltete.

Der »Tag der Sachsen« ist ein Fest, das ein unverwechselbares Fluidum hat, weil es von Bürgern für Bürger organisiert und gestaltet wird, getragen von den Vereinen und Verbänden unseres Landes. Durch das ehrenamtliche Engagement Tausender, die ihre Ideen und Vorstellungen einbringen, wird er zugleich zu einem lebendigen Ausdruck von Traditionsbewusstsein, Heimatverbundenheit und Identifikation mit unserem Freistaat.

Hunderte Vereine und Verbände kommen alljährlich am Festwochenende in der jeweiligen Ausrichterstadt zusammen und bieten ein Programm, das so bunt und facettenreich ist wie das Leben selbst und daher garantiert für jeden Geschmack etwas bereit hält.

Namens des Kuratoriums »Tag der Sachsen« und auch ganz persönlich lade ich sehr herzlich zu einem Besuch ein: hier in unserer Internetpräsentation oder noch besser beim »Tag der Sachsen« selbst.

Dr. Matthias Rößler

Präsident des Kuratoriums »Tag der Sachsen«
Präsident des Sächsischen Landtags

zurück zum Seitenanfang